Beispiele für Bundes- und Landesförderung 2015/16

Einige Beispiele für Fördermaßnahmen der Bayerischen Landesstiftung:

[Hintergrund: Als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts verfolgt die Bayerische Landesstiftung gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf sozialem und kulturellem Gebiet. Beschlussorgan ist der Stiftungsrat mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten als Vorsitzenden, dem Staatsminister der Finanzen als stellvertretenden Vorsitzenden, Vertretern des Landtags und der Obersten Staatsbehörden. Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit liegt vor allem in der Förderung von baulichen Maßnahmen. Das sind im kulturellen Bereich Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern sowie Baumaßnahmen bei überregional bedeutsamen nichtstaatlichen Museen. Im sozialen Bereich werden bedeutende sozialpolitische Bauprojekte gemeinnütziger oder öffentlicher Träger (vor allem der Alten- und Behindertenhilfe) gefördert.]

Vergleichbare Projekte werden - wie die obigen Beispiele aus dem Nürnberger Land zeigen - regelmäßig mit Mitteln aus der Städtebauförderung gefördert.

Für spezielle nachgelagerte Fragen, wie etwa die Erhaltung von bedeutendem Archivgut, gibt es spezialisierte Beratungs- und Förderinstitutionen.

Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern hat bereits in der Vergangenheit Maßnahmen der Feuchter Museen gefördert und sowohl deren überregionale Bedeutung, wie auch - zuletzt 2013 - die Probleme durch die extrem beengten räumlichen Verhältnisse in den Museen bestätigt.


Kulturelle Investitionen können ggf. auch zur Förderung mit Mitteln aus EU-Programmen wie zum Beispiel LEADER oder EFRE angemeldet werden.